A-Herren – aktiv

Hier ist jeder willkommen der schon mal Fussball gespielt hat, eine großartige Fussball-Karriere ausklingen lässt oder sich einfach noch etwas fit halten möchte.

SVB-AH-2015

Auf diesem Gruppen-Bild zu sehen ist nahezu der komplette Vorstand des SV Bommersheim, einige Sponsoren, Trainer und Betreuer. Zum Teil auch in Doppel- und Dreifachfunktion. Gilt es den Verein vor der Insolvenz zu retten, Feiern und die Verpflegung zu organisieren und vorzubereiten, Jugendabteilungen neu aufzubauen, das Sportgelände zu pflegen, Renovierungen, Terrassen zu bauen, Auf- und Abbau beim Brunnenfest und Weihnachtsmarkt, Kontakt zu Ämtern, Verwaltung, Stadt, Presse, Sponsoren und vieles mehr – die Alten Herren stehen bereit.

Unser gefühltes Durchschnittsalter ist selbstverständlich 30 Jahre.
– nun ja, biologisch und fussballtechnisch muss man noch so einige Jährchen dazu addieren.

Nach dem Training ist auch die „dritte Halbzeit“ ein sehr beliebter Programmpunkt,
bei der manche dann doch noch einen langen Atem beweisen.

Training:
Dienstag 18:15 – 19:45 Uhr  + dritte Halbzeit im Vereinsheim oder an der frischen Bommersheimer Taunusluft.

Sportplatz Am Himmrich 11, Bommersheim

_______________________________________________________________________

…wenn wir gerade so dabei sind, und zur Zeit leider von keinen sportlichen Großtaten berichten können, hier schon mal ein paar interessante fussballphilosophische Erkenntnisse, die uns auch zwischen in den trainingsfreien Tagen zu denken geben:

»Je länger ein Spiel dauert, desto kürzer werden die Beine« Reif

»So ist Fußball. Manchmal gewinnt der Bessere.« Podolski

»Mal verliert man und mal gewinnen die anderen.« Rehagel

»Wenn man zu früh auf andere schaut, vergisst man, das Wesentliche aus den Augen zu verlieren.« Nowotny

»Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich.« Thon

»Mein Problem ist, dass ich immer sehr selbstkritisch bin, auch mir selbst gegenüber.« Möller

»Wenn wir hier nicht gewinnen, dann treten wir ihnen wenigstens den Rasen kaputt.« Rüssmann

»Jetzt müssen wir die Köpfe hochkrempeln. Und die Ärmel natürlich auch.« Podolski

»Wir sind hierher gefahren und haben gesagt: Okay, wenn wir verlieren, fahren wir wieder nach Hause.« Heldt

»Wir müssen uns selbst am Schopf aus den Haaren ziehen.« Babbel

»Zwei Chancen, ein Tor: Das nenne ich hundertprozentige Chancenauswertung.« Wohlfarth

»Man darf jetzt nicht alles so schlecht reden, wie es war.« Bobic

»Ich glaube, daß der Spitzenreiter jederzeit den Tabellenführer schlagen kann.« Vogts

»Ich wage mal eine Prognose: Es könnte so oder so ausgehen.« Augenthaler

»Sex vor einem Spiel? Das können meine Jungs halten, wie sie wollen. Nur in der Halbzeit, da geht nichts.« Vogts

»Würden wir jede Woche so spielen, wären unsere Leistungen nicht so schwankend.« Robson

»Es ist wichtig, dass man 90 Minuten mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt.« Matthäus

»Wir haben keine Chance, aber die Chance, die wir haben, müssen wir nutzen, um eine Chance zu haben.« Copado

»Okay wir haben verloren, aber dem können gute Dinge folgen, positive wie negative.« Hoeness

»Fussball ist einfach. Rein das Ding und ab nach Hause.«  Podolski

»Beschleunigung erreichst Du auf dem Platz nur durch Bewegung«

»Gäbe es Fussball gar nicht, wären wir alle frustrierte Fussballer.«

»Wenn ich nicht Fussballer wäre, würde ich irgendwas mit Fussball machen.
Vielleicht Zuschauer.«   Deco

 

Share Button